go to content

Menu

Gemeinderatsnachrichten

Ehrungsanlass

Am Freitagabend, 23. Februar um 20.00 Uhr findet in der Steinacherhalle der Ehrungsanlass statt. Eröffnet wird der Anlass durch die Musikgesellschaft unter dem eindrücklichen Einmarsch aller Vereinsfahnen. Viele Einzelpersonen, Vereine und Organisationen können für die Leistungen des Jahres 2017 geehrt werden. Mit je einer würdigen Laudatio werden am Schluss Kräuterpionier Alois Theiler, die drei Redaktoren des Hergiswiler-Buch Hermenegild Heuberger, Peter Schwegler und Klaus Zihlmann, sowie der ehemalige Hausarzt Hanspeter Rölli für ihr ausserordentliches Wirken zu Gunsten der Gemeinde eine Spezialehrung erhalten. Im Anschluss an die Ehrungen wird ein Apéro offeriert. Für die Festwirtschaft und den Apéro konnte dieses Jahr der Jodlerklub Enzian gewonnen werden. Die ganze Bevölkerung ist zum Ehrungsanlass eingeladen. Es wäre schön, wenn zu Ehren der ausserordentlichen Leistungen viele in die Steinacherhalle kommen würden.

Eidgenössische und Kantonale Volksabstimmung

Am Sonntag, 4. März 2018 findet die eidgenössische Abstimmung über den Bundesbeschluss über "die neue Finanzordnung 2021" und die Volksinitiative "Ja zur Abschaffung der Radio- und Fernsehgebühren (Abschaffung der Billag-Gebühren)" sowie die kantonale Volksinitiative "Zahlbares Wohnen für alle" statt. Die Urne ist am Sonntag von 10.30 bis 11.00 Uhr im Parterre des Gemeindehauses aufgestellt. Die briefliche Stimmabgabe kann bis zum Schluss der Urnenöffnung am Sonntag um 11.00 Uhr in den Briefkasten der Gemeindeverwaltung erfolgen. Bei Postzustellungen ist zu berücksichtigen, dass die Rücksendekuverts am Freitag vor dem Wahlsonntag bei der Gemeindekanzlei eintreffen müssen.

Statistisches

Die Wohnbevölkerung betrug am 31.12.2017 1'896 Einwohner, was einem erfreulichen Gesamt-Bevölkerungswachstum von 8 Einwohnern gegenüber dem 1. Januar 2017 entspricht. Per 30. September 2017 zählte die Wohnbevölkerung sogar 1'908 Personen, bevor diese Zahl im letzten Quartal auf 1'896 Einwohner zurückging. Der Ausländeranteil beträgt 6,6 Prozent. Gesamthaft registrierte die Gemeinde Hergiswil b. W. im vergangenen Jahr 16 Geburten, 22 Todesfälle, 89 Zuzüge und 75 Wegzüge. Im Jahr 2017 sind 15 Baubewilligungen erteilt worden. Mit den im Jahr 2017 bewilligten Baugesuchen entstehen im Gemeindegebiet 2 neue Wohnungen. Der Gemeinderat hielt im verflossenen Jahr 26 offizielle Gemeinderatssitzungen und behandelte dabei gesamthaft 452 Geschäfte. Neben den offiziellen Gemeinderatssitzungen fanden 2 halbtägige Klausuren, 3 Sitzungen mit der Controllingkommission, 2 Sitzungen mit den Ortsparteien, 2 Sitzungen mit der Schulpflege, 3 Geburtstagsgratulationen sowie etliche Besprechungen mit Kommissionen, Privaten, Gruppierungen oder Vereinen statt. Die 2 Gemeinde-Tageskarten waren auch im Jahr 2017 wieder gut ausgelastet. Sie werden auch in diesem Jahr zum Preis von Fr. 40.00 für Einwohner und Fr. 45.00 für Auswärtige angeboten. Bestellungen können unter www.hergiswil-lu.ch, telefonisch oder persönlich bei der Gemeindekanzlei vorgenommen werden.

Informationsabend Ausgleichskasse

«Unterwegs be de Lüüt», unter diesem Motto führt die Ausgleichskasse Luzern am Mittwoch, 21. Februar 2018, in der Festhalle Willisau einen Informationsabend und Fachdialog zu den Themen AHV-Beiträge, AHV-Renten und Ergänzungsleistungen zur AHV/IV durch. Die Ausgleichskasse und die von ihr vertretenen Sozialversicherungen begleiten Personen durch das ganze Leben. Die Veranstaltung beginnt um 18.30 Uhr und dauert bis ca. 20.00 Uhr. Anschliessend findet ein Apéro statt und auf Verlangen wird eine individuelle Beratung angeboten. Anmeldungen sind bitte online auf www.ahvluzern.ch unter News vorzunehmen.

Ausgleichskasse

Bei der AHV/IV/EO und ALV ist ab dem 1. Januar 2018 neu der Jahrgang 2000 beitragspflichtig. Nach wie vor beträgt der Abzug für den Arbeitnehmer 6.225 % der abrechnungspflichtigen Lohnsumme. Ab einer Lohnsumme von Fr. 148'200.– ist für die darüber liegende Besoldung ein Beitrag von 5.625 % für den Arbeitnehmer abzurechnen. Das beitragsfreie Einkommen für erwerbstätige AHV-Rentnerinnen und AHV-Rentner ist mit Fr. 1'400.– im Monat unverändert geblieben. Nichterwerbstätige und Personen ohne Ersatzeinkommen bezahlen pro Jahr einen Mindestbeitrag von Fr. 478.–. Vom massgebenden Lohn, der je Arbeitgeber den Betrag von Fr. 2'300.– im Kalenderjahr nicht übersteigt, werden - vorbehältlich einiger Ausnahmen - die Beiträge nur auf Verlangen der Versicherten erhoben. Ab einem massgebenden Jahreslohn von Fr. 21'150.– besteht die obligatorische Abrechnungspflicht bei der beruflichen Vorsorge (BVG). Im Jahre 2018 sind mit dem Erreichen des Pensionsalters Männer mit Jahrgang 1953 und Frauen mit Jahrgang 1954 AHV-Rentenberechtigt. Die Rente kann auch 1 bis 2 Jahre früher mit einer dauernden Einbusse beantragt werden. Im Weiteren wird darauf aufmerksam gemacht, dass auch Ehefrauen, die das 64. Altersjahr noch nicht erreicht haben und deren Ehemänner nichterwerbstätig oder im Rentenalter sind, AHV-Beiträge an die Ausgleichskasse zu bezahlen haben.

Bauwesen

Aufgrund von Reaktionen, Rückmeldungen und Gesprächen gegen das eingereichte Baugesuch Neubau Mehrfamilienhaus Chrüzmatte 3, Grundstück Nr. 840, wird die Bauherrin FRH Immo AG, Ettiswil in Absprache mit dem Gemeinderat eine Planänderung vornehmen.

Militärische Einquartierung

Vom 26. Februar bis 23. März 2018 absolviert die Mob Flab Lwf Bttr 11/1 ihren WK in Hergiswil b. W. Es werden ungefähr 150 Angehörige der Armee unter Kommandantin Angela Schwab die Truppenunterkunft bzw. die Zivilschutzanlage bei der Turnhalle und Steinacherhalle, den Saal 1 und Saal 2 des Erweiterungsbaus sowie den Parkplatz zwischen Schulhaus und Altersheim St. Johann in Anspruch nehmen. Der Gemeinderat heisst die Dienstleistenden und ihre Kommandantin in unserem Kräuterdorf herzlich willkommen und wünscht ihnen einen erfolgreichen WK.

Freie Wohnungen

Aktuell sind in der Gemeinde Hergiswil b. W., wie auch in anderen Orten, einige Wohnungen frei. Die freien Wohnungen werden nach Meldung auf www.hergiswil-lu.ch unter Wohnungsmarkt publiziert. Die Vermieter bitten wir vor Abschluss eines Mietvertrages dringend die üblichen Unterlagen der Mieter einzufordern (Aktueller Betreibungsregisterauszug im Original, Referenzauskünfte etc.).

Förderprogramme Energie

Der Kanton Luzern fördert seit 2007 erfolgreich die erneuerbaren Energien und die Energieeffizienz im Gebäudebereich. Nach dem erfolgreichen Förderprogramm 2017 erweitert der Kanton Luzern seine Förderung auf Massnahmen an der Haustechnik, Gesamtsanierungen und Beratungen. Um die Höhe der Förderbeiträge abzuschätzen, gibt es einen neuen Fördergeldrechner auf www.uwe.lu.ch. Die neuen Flyer liegen ebenfalls auf der Gemeindekanzlei auf.

Vernehmlassung

Der Gemeinderat hat zur Vernehmlassung Bauprogramm 2019 bis 2022 für die Kantonsstrassen des Bau-, Umwelt- und Wirtschaftsdepartementes des Kantons Luzern eine Stellungnahme abgegeben.

Faktenblatt Breitbandversorgung

Da im Verbandsgebiet der Region Luzern West, wo auch die Gemeinde Hergiswil b. W. dazugehört, viele Personen ausserhalb der Bauzonen wohnen und oftmals wegen grossen Distanzen mit Kupferleitungen über schlechte Datenübertragungen (Breitbandversorgung weniger als 3MB/s Leistung) verfügen, hat der Entwicklungsträger Region Luzern West ein Faktenblatt erarbeitet. Es dient den Gemeinden die von dieser Situation betroffenen Einwohner zu unterstützen und zu informieren. In der Schweiz gibt es, im Gegensatz zu den meisten anderen Ländern, eine gesetzlich geregelte minimale Grundversorgung. Diese ist in der eidgenössischen Fernmeldeverordnung geregelt. Ab dem 1. Januar 2018 liegt dieses Volumen im Download (herunterladen von Daten) bei 3MB/s und im Upload (hochladen von Daten) bei 0.3MB/s. Diese Leistungsvorgabe wird jedoch nicht überall erfüllt. Das Faktenblatt mit verschiedenen Fragen/Antworten und Adressen ist auf der Webeseite der Gemeinde Hergiswil b. W. aufgeschaltet.

15 Jahre Spar-Trio

Am 6. Februar 2018 feiert das Spar-Trio ein Jubiläum. Seit 15 Jahren führen die Dorf-Chäsi, die Bäckerei Hodel und die Metzgerei Wiprächtiger unter einem Dach das Trio. Der Gemeinderat gratuliert zu diesem Jubiläum recht herzlich und ist stolz, ein solches Geschäft im Dorf zu haben. Für die Jubiläumswoche vom 19. bis 25. Februar und die Zukunft wünscht der Gemeinderat dem ganzen Team viel Erfolg. Im Rahmen dieses Jubiläums wurde die Bewilligung für die temporäre Aufstellung einer Jubiläumstorte auf dem Vor­platz des Gemeindehauses erteilt.