go to content

Menu

Gemeinderatsnachrichten

30 Jahre Dienstjubiläum Ursula Häfliger Schär

Ursula Häfliger Schär darf am 1. September 2019 ein nicht alltägliches Dienstjubiläum feiern. Sie arbeitet seit 30 Jahren auf der Gemeindeverwaltung Hergiswil b. W. Ursula Häfliger Schär wurde nach Abschluss ihrer Lehrzeit, welche sie bereits in Hergiswil b. W. noch unter Anton Zihlmann sel. und später Klaus Zihlmann absolviert hat, auf den 1. September 1989 als Verwaltungsangestellte der Gemeinde Hergiswil b. W. gewählt. Sie leitet seit vielen Jahren die Gemeindekanzlei mit all ihren Aufgaben, ist AHV-Zweigstellenleiterin und bildet Lernende aus. Als erste Anlaufstelle für die Bevölkerung am Schalter der Kanzlei prägt Ursula Häfliger Schär das Profil der Gemeinde und gibt der Verwaltung nach aussen ein positives Gesicht. Sie verfügt über ein enormes Fachwissen und grosse Erfahrung. Damit garantiert sie eine Konstanz, von der die Gemeindeverwaltung, der Gemeinderat und der Gemeindeschreiber enorm profitieren können. Im Herbst wird sie einen verdienten Urlaub beziehen. Der Gemeinderat gratuliert Ursula Häfliger Schär ganz herzlich zu diesem hohen Dienstjubiläum und bedankt sich im Namen des Gemeindepersonals und der ganzen Bevölkerung für den grossen Einsatz und die langjährige Treue zur Gemeinde Hergiswil b. W.

Erfolgreicher Lehrabschluss Nadine Zemp

Nadine Zemp, St. Joder, hat ihre Ausbildung zur Kauffrau erweiterte Grundbildung mit Berufsmaturität bei der Gemeindeverwaltung Hergiswil b. W. mit sehr gutem Erfolg abgeschlossen. Sie erhielt an der Abschlussfeier vom 5. Juli 2019 am Berufsbildungszentrum in Willisau für ihre tolle Leistung mit der Abschlussnote 5.3 das verdiente Fähigkeitszeugnis. Der Gemeinderat und die Gemeindeverwaltung gratu­lieren der jungen Berufsfrau recht herzlich. Wir freuen uns, Nadine Zemp nach ihrer Lehrzeit befristet weiter bei der Gemeindeverwaltung zu beschäftigen. In diesem Zusammenhang darf noch erwähnt werden, dass die Hochschule Luzern die besten interdisziplinären Projektarbeiten (IDPA) der Berufsmaturandinnen und Berufsmaturanden auszeichnet. Im Bereich Wirtschaft und Dienstleistungen, Typ Wirtschaft, gewann Nadine Zemp zusammen mit zwei Kolleginnen den Preis. Sie untersuchten in ihrer mit der Bestnote 6.0 bewerteten IDPA, nach welchen Kriterien die Regionalzeitung Willisauer Bote und die nationale Zeitung Neue Zürcher Zeitung Ereignisse für die Berichterstattung auswählen.

Verzögerung Vorprüfungsbericht Ortsplanung

Nachdem im Herbst 2018 die öffentliche Mitwirkung der Bevölkerung zur Gesamtrevision der Ortsplanung stattfand, wurden die Unterlagen Anfang Januar 2019 dem Kanton zur kantonalen Vorprüfung eingereicht. Praxisgemäss dauert die kantonale Vorprüfung rund ein halbes Jahr. Der Vorprüfungsbericht wurde also bis zum Sommer erwartet. Leider musste die Ortsplanungskommission und der Gemeinderat nun erfahren, dass sich der Vorprüfungsbericht bis in den Herbst verzögern kann. Die kantonale Dienststelle Raum und Wirtschaft (rawi) hat sich gemäss Auskunft aktuell mit Gemeinden zu beschäftigen, welche von Rückzonungen (zu viel Bauland eingezont) betroffen sind. Aus Ressourcengründen wurden andere Gemeinden wie Hergiswil b. W. terminlich hinausgezögert. Die Gemeinde Hergiswil b. W. gehört glücklicherweise nicht zu den Gemeinden, welche Land auszonen müssen. Da wir jedoch aufgrund der aktuellen gesetzlichen Gegebenheiten auch keine grösseren Einzonungen vornehmen können, ging der Gemeinderat davon aus, dass der kantonale Vorprüfungsbericht innert angemessener Zeit hätte verfasst werden können. Eine verbindliche Frist wurde von Seiten Kanton nicht kommuniziert, da verschiedene Dienststellen und schlussendlich der Rechtsdienst mit dem Vorprüfungsbericht beschäftigt sind. Die geplante öffentliche Auflage im Spätsommer verschiebt sich sicher auf Herbst/Winter 2019. Wir werden in den nächsten Wochen beim Kanton den Stand des Vorprüfungsberichtes nachfragen, damit die Ortsplanungsarbeiten fortgesetzt werden können.

Hunde

Per 30. Juni 2019 wurde die Hundesteuer anhand der Hundedatenbank AMICUS und den gemeldeten Mutationen in Rechnung gestellt. Gesamthaft sind in der Gemeinde 220 (Vorjahr ebenfalls 220) Hunde registriert. Wir zählen auf die Eigenverantwortung der Hundehalter, dass die Hunde korrekt im AMICUS registriert sind.

Helfen Sie mit, Wasser zu sparen

Noch haben sich die Quellen aufgrund der letztjährigen Trockenheit nicht restlos erholt. Die geringen Niederschlagsmengen der letzten Wochen konnten das auch noch nicht wett machen. Die Bevölkerung wird aufgefordert, sparsam mit Wasser umzugehen.

Neuer Musikschulkommissionpräsident Armin Emmenegger

Pascal Banz hat auf Ende Schuljahr 2018/2019 die Demission als Präsident der Musikschulkommission Hergiswil-Menznau eingereicht. Gemäss Gemeindevertrag wählen die Gemeinderäte das Präsidium der Musikschulkommission. Der Gemeinderat von Menznau und der Gemeinderat von Hergiswil b. W. haben das bisherige Mitglied Armin Emmenegger als neuer Präsident der Musikschulkommission Hergiswil-Menznau gewählt. Der 39-jährige Familienvater ist wohnhaft in Geiss und ist Aktivmitglied der Brass Band Musikgesellschaft Geiss. Beruflich ist Armin Emmenegger in der Polizeiregion Willisau tätig. Der Gemeinderat gratuliert dem Gewählten recht herzlich und dankt ihm für die Bereitschaft, das Präsidium der Musikschulkommission Hergiswil-Menznau zu übernehmen.

Neuzuzüger-Apéro / Jungbürgerfeier

Der Neuzuzüger-Apéro findet am Sonntag, 27. Oktober 2019, 10.00 Uhr, statt. Dieser alle zwei Jahre stattfindende Anlass bietet Gelegenheit, sich gegenseitig besser kennenzulernen. Die Einladungen werden in nächster Zeit verschickt und der Gemeinderat freut sich auf den Kontakt mit den Neuzuzügern.
Die Jungbürgerfeier für die im Verlaufe des Jahres volljährig gewordenen oder noch werdenden Hergiswilerinnen und Hergiswiler des Jahrganges 2001 ist auf Freitagabend, 8. November 2019, festgesetzt worden. Die Jungbürgerinnen und Jungbürger werden anfangs Herbst eine persönliche Einladung erhalten. Der Gemeinderat hofft auf eine vollzählige Beteiligung an der Jungbürgerfeier und bittet, sich das Datum vorzumerken.

Herzlichen Dank

Das Bachbord der Enziwigger präsentiert sich im Dorfzentrum Jahr für Jahr wunderschön bepflanzt. Der Gemeinderat Hergiswil b. W. dankt im Namen der ganzen Bevölkerung der Gärtnerei Bruno und Margrith Ineichen ganz herzlich für den tollen Blumenschmuck, für den sie wiederum viele Stunden aufwenden. Ebenfalls haben auch viele Privatpersonen das Bachbord der Enziwigger, aber auch ihre Gärten mit viel Liebe gehegt, gepflegt und bepflanzt. Wir erachten es als nicht selbstverständlich und danken allen ganz herzlich dafür. Viele Leute, Wanderer und Biker schätzen das gepflegte Dorfbild und nehmen so das Kräuterdorf am Napf positiv wahr.

Hergiswiler-Buch

Am 27. Juli sind genau 600 Tage seit der Vernissage des Hergiswiler-Buches am 4. Dezember 2017 in der Steinacherhalle vergangen. Nach wie vor erhalten wir Rückmeldungen und Bestellungen aus nah und fern zu diesem einzigartigen Werk, welches zum Jubiläum 800 Jahre Hergiswil erarbeitet wurde. Auch wurde das Buch von den Redaktoren schon an einigen Klassenzusammenkünften präsentiert und vorgestellt.
Das Buch kann weiterhin auf der Gemeindekanzlei bezogen werden. Es eignet sich ausgezeichnet als Geschenk bei Besuchen, für Vereine oder Anlässe jeglicher Art. Auf der Gemeindekanzlei liegen zudem einige von den drei Redaktoren Hermenegild Heuberger, Peter Schwegler und Klaus Zihlmann signierte Bücher bereit.